Beiträge mit Schlagwort “Katze

Bild

Leo ganz nah

Zoo 23 April 15 020

Advertisements

Merlin vom Schlosspark

Merlin 25 Mai 14 Brühl 471 25 Mai 14 Brühl 473


Mieze im Hof

Tja, so kann’s gehen. Ich hatte mir heute trotz des schönen Wetters vorgenommen, nicht mit der Kamera rauszugehen, da ich zu Hause viele Sachen endlich mal erledigen musste, und es waren ja noch nicht mal die Bilder vom Vortag gesichtet, da mache ich nicht gerne schon wieder neue. Aber dieses Motiv war so naheliegend im wahrsten Sinne des Wortes, dass es sich nicht vermeiden ließ, ein paar Bilder zu machen. Ich hatte nur den Müll rausgebracht, und da saß sie wieder, die kleine scheue Katze aus dem Nachbarhaus. Ich weiß gar nicht, wie sie heißt. Anfassen lässt sie sich nicht, aber wenn ich mit einem kleinen Stöckchen komme, dann reizt sie das doch zu einem kleinen Spielchen. Langsam versuchte ich, ihr ein bisschen näherzukommen, hielt die Hand hin, und sie roch daran. Wenn ich ihr aber zu nahe auf den Pelz rückte, langte sie mit der Tatze halbherzig nach mir, als würde sie sagen: Tu mir nichts, ich hau vorsichtshalber schon mal ein bisschen. Später ließ sie mich doch einige Male die Tatze berühren. Würde man viel Zeit mit ihr verbringen und Geduld mitbringen, könnte man sicher ihr Vertrauen gewinnen. Sie kuckt mir, wenn ich dann wieder rein gehe, doch etwas traurig hinterher, dass das Spiel nun vorbei ist.

 


You can’t always get what you want

Angeregt durch Simons Artikel hatte ich mich heute darauf versteift, Libellen im Brühler Schlosspark zu fotografieren, was sonst!? Sonst interessierte mich ja eigentlich nicht mehr viel, dieses Jagdfieber, diese Fotografierlust, die Anstrengung, die es irgendwie nur noch für Libellen wert zu sein schien, auf mich zu nehmen, hatte mich schon fast völlig eingenommen. Das Wetter war sehr wechselhaft, aber ich war guter Dinge, denn wenn die Sonne hinter den Wolken hervor kam, war sie richtig schön warm. Aber offenbar nicht warm genug, denn ich kam heute libellenmäßig überhaupt nicht auf meine Kosten, aber dazu später mehr.

Stattdessen bekam ich Nilgänse, Schmetterlinge und eine Katze, die sich an der Orangerie einfand und sich zuerst wunschgemäß ordentlich beschmusen ließ und es sich dann gemütlich machte, so dass ich sie ein paar Mal knipsen konnte. Bitteschön:


Streuner