Beiträge mit Schlagwort “Herbst

Galerie

Der letzte Tag im Oktober


Bild

Herbstbunt

11 Okt 15 Stadtwald 113


Kölner Flora – Teil 3

Natürlich folgte auch noch ein Spaziergang durch die Flora. Das Aneinanderklickern von Walnüssen funktionierte auch dieses Mal wieder, das Eichhörnchen ließ sich nicht lange bitten. 🙂

 


Spaziergang am Rhein im November

1 Nov 14 Bad Honnef Drachenfels 1 Nov 14 Bad Honnef 8910 1 Nov 14 Bad Honnef 05345 1 Nov 14 Bad Honnef 07012 1 Nov 14 Bad Honnef 063 1 Nov 14 Bad Honnef 068 1 Nov 14 Bad Honnef 088 1 Nov 14 Bad Honnef 083 1 Nov 14 Bad Honnef 107 1 Nov 14 Bad Honnef 105 1 Nov 14 Bad Honnef 102 1 Nov 14 Bad Honnef 076 1 Nov 14 Bad Honnef2 1 Nov 14 Bad Honnef 023

 


Die Herbstsonne genießen

auch die Mantelpaviane im Kölner Zoo.

Zoo 17 Sept 14 093


Köln, Rautenstrauchstraße

Stadtwald 19 Okt 14 00567 Stadtwald 19 Okt 14 014


Herbstspaziergang

Flora 11 Okt 14 001 Flora 11 Okt 14 004 Flora 11 Okt 14 063 Flora 11 Okt 14 050 Flora 11 Okt 14 058 Flora 11 Okt 14 061 Flora 11 Okt 14 083 Flora 11 Okt 14 103 Flora 11 Okt 14 086 Flora 11 Okt 14 007 Flora 11 Okt 14 053 Flora 11 Okt 14 092 Flora 11 Okt 14 096 Flora 11 Okt 14 114 Flora 11 Okt 14 121 Flora 11 Okt 14 123


Novemberheidi

Heidelibellen hatte ich heute eigentlich nicht auf dem Plan und war auch woanders unterwegs auf der Suche nach vielleicht doch noch etwas „Herbstwasser“, das ich – wie die Herbstfotografie in diesem Jahr insgesamt – völlig verpasst habe. Da ich nicht fündig wurde, machte ich noch einen kleinen Sonntags-Schlenker in die Flora. Von Weitem sah ich eine Große Heidelibelle über dem großen Teich fliegen. Leider kommt man da nicht an die Ufer heran. Doch als ich meinen Weg um den Teich entlang schlenderte, war „Herr Striolatum“ so freundlich, seine eben gefangene Beute direkt vor mir auf dem Weg zu verzehren und ließ sich dabei noch nicht mal von dem aus meiner Tasche kullernden Apfel stören, so dass ich in Ruhe einige Bilder von ihm machen konnte. Das blieb die einzige Libelle, die ich heute gesehen habe, aber immerhin, wir haben Anfang November! Davon lassen sich ganz offensichtlich auch anderenorts die Heidelibellen nicht den Tag versauen. 😉

Achtet auf dem ersten Bild mal auf das Abdomen, da kann man durch das durchscheinende Licht etwas vom Innenleben des Libellenkörpers erahnen. Außerdem sieht man noch die Beine seiner eben genossenen Mahlzeit aus den Mandibeln hängen und der Rest liegt unter ihm.

3Nov13_Flora 014a 3Nov13_Flora 026 3Nov13_Flora 026a 3Nov13_Flora 031a 3Nov13_Flora 041a 3Nov13_Flora 057


Gerettet

Nachdem sich am Samstag mein Kniebesucher verabschiedet hatte, fing ein immer wieder aufknisterndes Flügelschlagen meine Aufmerksamkeit und die Quelle desselben war schnell entdeckt: an einem Schilfhalm hing ein Weibchen der Großen Heidelibelle und versuchte mühsam, sich auf den Halm zu ziehen. Ich dachte zuerst, dass sie ins Wasser gestürzt war und nun nasse Flügel hat, die sie durch heftiges Flügelschlagen zu trocknen und sich selbst dabei aus dem Wasser zu ziehen versuchte. Nachdem ich schnell ein paar Bilder gemacht hatte, merkte ich aber, dass sie einfach nicht hoch kam und beschloss, ihr „unter die Arme zu greifen“. Dabei wurde klar, warum sich die Heidelibelle nicht befreien konnte, einer ihrer Flügel hing mit einem klebrigen Faden, offenbar einem Spinnenfaden, an einem Stöckchen im Wasser fest. Nachdem ich sie davon befreit hatte, flog sie sofort auf und davon. Hach, das fühlt sich gut an! 🙂

19Okt13_WP 128

19Okt13_WP 119

19Okt13_WP 123

19Okt13_WP 001

Weidenjungfer-Männchen:

19Okt13_WP 095

Oktober NSG

19Okt13_WP 004