Beiträge mit Schlagwort “dragonfly

Blaugrüne Mosaikjungfern beim Sonnenbad – Aeshna cyanea ♂

Als ich gestern den warmen Sonnentag in der Kölner Flora genoss, schaute ich mich auch am kleinen Tümpel um. Schon von Weitem sah ich ein größeres Kaliber am Schilfrand patrouillieren. Es konnte nur eine Blaugrüne oder eine Herbst-Mosaikjungfer sein. Als ich näher kam, inspizierte sie mich Eindringling sofort. Ich beobachtete sie eine Weile freudig und dachte dann: Darauf, dass die sich mal hinsetzt, brauchst du wohl keine große Hoffnung haben. Allzu oft wurde mir das Glück, gemütlich sitzende männliche A. cyaneas anzutreffen, nicht zuteil. Kaum hatte ich den Gedanken zu Ende gedacht – zack! – saß sie bzw. er unten am Schilfrand in der Sonne und putzte sich ausgiebig die Augen, bevor er einfach mal ’ne ganze Weile abhing. Leider hatte ich das Macro nicht dabei, dann wären die Bilder besser geworden, aber auch so konnte ich mein Glück kaum fassen. Nachdem ich mich sattgeknipst hatte, sah ich ein zweites Männchen am selben Schilfrand auf und ab fliegen, das sitzende war tiefenentspannt. Schließlich ließ sich auch das zweite Männchen zirka einen Meter daneben nieder und sonnte sich. Ich umrundete den Teich noch mal, das erste Exemplar saß immer noch an Ort und Stelle. Zwischen dem ersten und letzten Foto vergingen 20 Minuten und ich war schließlich derjenige, der zuerst weiter ging. Wir wollten einfach alle nur die Sonne genießen.

 

Advertisements

Libellen-Potpourri vom Juni

Manchmal haben andere Sachen Priorität oder Umstände ändern sich. Zur Wiederbelebung meines sträflich vernachlässigten Blogs hier meine ersten Libellenbilder dieses Jahr von Anfang Juni; zuerst ein Paarungsrad von Hufeisenazurjungfern:

Paarungsrad Gemeine Becherjungfern

Große Königslibelle bei der Eiablage

Vierfleck

Plattbauch

Blaue Federlibelle

Großer Blaupfeil, Männchen

Großer Blaupfeil, Weibchen

 


Große Heidelibelle (Sympetrum striolatum)

Ein Männlein und ein Weiblein.
IMG_0017

IMG_0045


Frühe Heidelibelle (Sympetrum fonscolombii) ♀

IMG_0478

IMG_0511

IMG_0509

IMG_0536

IMG_0563

IMG_0567


Große Königslibelle (Anax imperator)

Da es noch ein Weilchen dauern wird, bis ich mit meinen Urlaubsfotos durch bin, gibt es zwischendurch noch ein paar Libellen. Letzte Woche hatte ich das erst Mal das Glück, ein sehr geduldiges Männchen der Großen Königslibelle anzutreffen, das mich sehr nah herankommen ließ und auch nicht die Absicht hatte, sich vom Fleck zu bewegen.

IMG_0342

IMG_0375

IMG_0386

IMG_0351

IMG_0397

IMG_0357

Ganz in der Nähe fand sich auch noch ein Weibchen bei der Eiablage:

IMG_0448

IMG_0448a


Keilfleck-Mosaikjungfer ♂ (Aeshna isoceles)

Die Holzstege in Plitvice führen an einigen Stellen durch Schilfgürtel, so auch der erste Steg, den man vom Eingang 1 aus kommend in Richtung des großen Wasserfalls betritt. Als ich am späten Nachmittag hier auf meinem Weg zum Ausgang war, traf ich dort einige Keilfleck-Mosaikjungfern an, die sich um ihr Territorium stritten und sich ein paar Nachmittagssnacks fingen. Erschwert wurde das Anpirschen zwar immer wieder von den immer noch in ausreichender Zahl in beide Richtungen durchlaufenden Besuchern, aber mit Geduld konnte ich trotzdem noch ein paar gute Schüsse landen. Auch diese Art schien hier nicht allzu scheu zu sein, gewöhnt an die Touristenmassen. Eine von ihnen flog, als sie mich ausgiebig inspizierte, mir direkt ins Gesicht. Der namensgebende gelbe Keil auf den oberen Hinterleibssegmenten ist hier nur schwach zu erkennen.

 IMG_0995

IMG_0998

IMG_1008_2

IMG_1014_2

IMG_0398


Der nächste Unerschrockene: Kleine Zangenlibelle ♂ (Onychogomphus forcipatus)

Ähnlich unerschrocken wie der Kleine Blaupfeil waren auch die Männchen der Kleinen Zangenlibelle, einige traf ich im Bereich des Kleinen Blaupfeils an, andere ganz am anderen Ende der Seenschlucht, am Veliki slap, dem großen Wasserfall.

IMG_0692

IMG_0696

IMG_0698-01

IMG_0747-01

IMG_1548

IMG_1561

 


Kleiner Blaupfeil – touristenerfahren ♂ (Orthetrum coerulescens)

Bei meinem Besuch der Plitvicer Seen in Kroatien habe ich natürlich auch Ausschau gehalten nach Libellen. Die angesetzten vier Tage im Nationalpark und die Tatsache, dass ich mich erst mal orientieren musste und es auch einen Regentag gab, machten die Libellen allerdings zu reinen Zufallsfunden. Umso mehr freute es mich, dass drei der gesichteten Arten offenbar touristenerfahren waren und sich von den passierenden Menschenschlangen auf dem schmalen Holzstegpfad nur wenig stören ließen und sich, wenn sie überhaupt aufflogen, ziemlich schnell wieder hinsetzten, um ihr Sonnenbad zu nehmen. Eine dieser Arten war der Kleine Blaupfeil, von der sich mehrere Männchen auf dem kleinen Stück zwischen Batinovac-See und dem Veliko-See tummelten.

IMG_0653

IMG_0664

IMG_0681

IMG_0721

IMG_0701

IMG_0735

IMG_0710

IMG_0725c

IMG_0737

IMG_0753


Der Vierfleck

brummt wieder über dem Teich. 🙂 Zum Glück setzt sich diese gemütliche Libelle sehr oft hin und hat Geduld mit dem im Uferbereich rumtapernden Fotografen.

26 Mai FGarten 081

26 Mai FGarten 086

26 Mai FGarten 098

26 Mai FGarten 122

26 Mai FGarten 183

26 Mai FGarten 199