Unerschrocken

Am Sonntag stattete ich dem kleinen Tierpark im Stadtwald einen Besuch ab. Er war hoffnungslos überfüllt, es war zwar schönes Wetter, aber so voll hatte ich es dort noch nie erlebt. Das erste Tier, dem ich gleich hinter der Eingangstür begegnete, war aber ohnehin mein Lieblingstier, und da es sonst überhaupt niemand auch nur wahrzunehmen schien – denn die ganze Aufmerksamkeit wurde den Schafen und Ziegen zuteil -, konnte ich mich ausgiebig mit diesem netten kleinen Kerlchen beschäftigen, das einmal meine dargebotene Hand als Landeplatz annahm, ein anderes Mal einer freundlichen Einladung auf die Hand nachkam. Hin und wieder holte er sich einen kleinen Snack und verspeiste diesen auf dem Holzgeländer. Es handelt sich um eine männliche Große Heidelibelle.

11 Okt 15 Stadtwald 021

11 Okt 15 Stadtwald 064

11 Okt 15 Stadtwald 043

11 Okt 15 Stadtwald 034

11 Okt 15 Stadtwald 060

11 Okt 15 Stadtwald 073

11 Okt 15 Stadtwald 078

12 Antworten

  1. Wunderschön🙂

    13. Oktober 2015 um 00:12

  2. Wunderbare Aufnahmen und sicher ein schönes Erlebnis.

    13. Oktober 2015 um 05:21

  3. Cool! Schöne sonnige Serie.

    13. Oktober 2015 um 07:28

  4. Oh das ist ja super niedlich❤

    13. Oktober 2015 um 09:06

    • Find ich auch, keine Art ist so keck und unerschrocken, wie die Große Heidelibelle.😉

      13. Oktober 2015 um 18:06

  5. So zutraulich habe ich noch keine Libelle erlebt. Phantastisch.

    13. Oktober 2015 um 10:55

    • Dieses Männchen genoss die Sonne auf dem Geländer und sah gar nicht ein, warum es sich dabei von mir hätte stören lassen sollen.🙂

      13. Oktober 2015 um 18:07

  6. Du scheinst wirklich ein Händchen für Libellen zu haben! Erstaunlich, daß die sogar auf die Hand kam und sitzen blieb. Tolle Fotos!
    Ich war am Sonntag auch kurz im Tierpark und habe vor der Besuchermasse kapituliert.🙂
    Ich sah einige große Libellem am Stadtwalkanal und am kleinen Waldweiher herum düsen,
    Vor die Linse bekommen habe ich allerdings keine. Die sind viel zu flink für mich.🙂

    15. Oktober 2015 um 17:59

    • Das geht auch nicht mit allen Libellenarten. Wenn die „Großen“, die Du gesehen hast, Blaugrüne Mosaikjungfern waren, hat man auch nicht sehr gute Chancen, denn sie setzen sich nur sehr selten hin. Da muss man schon wirklich großes Glück haben, sie zu erwischen. Anders ist es bei der jetzt auch fliegenden Herbst-Mosaikjungfer, auch eine größere Edellibelle. Die sitzen zwischendurch schon gerne mal und sind auch nicht so schreckhaft.

      15. Oktober 2015 um 20:01

  7. PeM

    Bin ich echt sooo lange nicht mehr hier gewesen?
    Wie auch immer, Bild 3 ist mein Favorit – schön, wie die Flügel schimmern.

    21. April 2016 um 13:53

    • Yepp.
      Stimmt, das sieht am harmonischsten aus, auch weil sie den Körper so genau auf der Linie der Holzmaserung hält.

      21. April 2016 um 23:41

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s