Blutroter Knie-Hocker (Sympetrum sanguineum) ♂

Als ich mich im NSG am Tümpel-„Basislager“ für eine Pause niedergelassen hatte, erschien kurz darauf dieses kleine Kerlchen, dem ich ganze 17 Minuten, in denen er von einem Knie zum anderen wechselte, bei seiner erfolglosen Jagd zukucken musste und ihn dabei in aller Ruhe knipsen konnte. Immer wieder flog er auf, weil er in fliegenden Samen eine Beute vermutete, um dann unverrichteter Dinge wieder zu landen. Schon wollte er mir etwas leid tun. Doch dann verschwand er für ein paar Momente länger, und als ich schon meinte, dass er sich jetzt aus dem Staub gemacht hat, kam er noch mal kurz zurück auf mein Knie mit der Dame seines Herzens im Tandem. Davon gelang leider kein Bild mehr, sie waren zu schnell weg.

28 Sept 14 WP 225 28 Sept 14 WP 230 28 Sept 14 WP 243 28 Sept 14 WP 255 28 Sept 14 WP 267 28 Sept 14 WP 271

11 Antworten

  1. Schön. So wird der Jäger zum Gejagten und merkt es nicht einmal…
    Aber er war ja auch erfolgreich, wenn auch anders als gedacht😉

    5. Oktober 2014 um 17:48

    • Vorher war ich schon von einem Paarungsrad der Blutroten Heidi angeflogen worden, sie setzten sich auf meinen Ellenbogen. So gefällt mir das!🙂

      5. Oktober 2014 um 19:57

      • Das einzige Mal, dass sich eine Libelle auf mir niedergelassen hat, war auf meinem Auslösezeigefinger, also hinter der Kamera bzw. Handy.
        Die war erstaunlich leicht und wenig spürbar.
        Du bist eben die Libellenflüsterin!😉

        5. Oktober 2014 um 21:59

        • Na, die wollte wohl kucken, was Du da knipst!😀
          Ja, die sind so leicht, dass man sie gar nicht spürt.

          6. Oktober 2014 um 11:13

  2. Sehr schöne Aufnahme und ne tolle Geschichte L.G.Kerstin

    5. Oktober 2014 um 18:32

  3. Una Serie Preciosa, Muy Buenos Detalles… Un Saludo.

    6. Oktober 2014 um 10:46

  4. Liebe Cornelia,
    ja, das machen die im Herbst sehr gern. Sie setzen sich auf helle Stellen um dort die Wärme einzufangen. Dabei ist es ihnen egal, ob es sich um dein Knie, meine hellen Haare oder nur ein Stück Plastik handelt.
    Du hast dabei eine sehr schöne Serie aufgenommen.
    Liebe Grüße
    Ruth

    13. Oktober 2014 um 09:18

    • Danke, liebe Ruth!
      Von mir aus können die ständig auf mir landen!🙂

      13. Oktober 2014 um 19:21

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s