Die Kleine Pechlibelle (Ischnura pumilio)

Dieser Beitrag beherbergt zwar ein Kunterbunt an Tieren, aber der „Star“ ist eindeutig die Kleine Pechlibelle, die im Gegensatz zur fast überall anzutreffenden Großen Pechlibelle nicht allzu oft zu finden und für mich eine weitere neue Art ist. Ohne Heides Meldung hätte ich sie wahrscheinlich nie gefunden.

22Sept13_Monfort 431

22Sept13_Monfort 435

22Sept13_Monfort 433

Wer diese Schmetterlinge kennt, möge sie bitte bestimmen:

Montfort Schmetterling

Kleine Binsenjungfer

22Sept13_Monfort 195

Wespenspinne und darunter Vierfleckkreuzspinne

Montfort Wespenspinne

22Sept13_Monfort 008

Gemeine Winterlibelle

22Sept13_Monfort 164

22Sept13_Monfort 169

Essensreste… O.ò

22Sept13_Monfort 171

10 Antworten

  1. Liebe Cornelia,
    Glückwunsch, dass du die Kleine Pechlibelle entdecken konntest. Ich hatte im verg. Jahr das Glück mit Heide und Willi.
    Weiterhin viel Spaß beim Entdecken seltener Libellenarten, wie z.B. die Gemeine Winterlibelle.
    Liebe Grüße
    Ruth

    27. September 2013 um 11:05

    • Danke Ruth! In dem Gebiet war wohl schon mal die Sibirische Winterlibelle gesehen worden, so dass ich gleich dachte, ich habe sie, und einen Fehlalarm gegeben habe. Da haben die Erwartungen einfach das Auge getäuscht.😉 Die Gemeine Winterlibelle habe ich dagegen dieses Jahr relativ oft an verschiedenen Stellen gesehen.

      27. September 2013 um 11:15

  2. Upps, die letzte Libelle ist wohl nicht mehr vollständig🙂 Schöne Aufnahmen wieder.

    27. September 2013 um 11:31

    • Nein, nur die ungenießbaren Flügel dieser Großlibelle waren übrig.

      27. September 2013 um 14:11

  3. Dreimal Feuerfalter, sorry😀 Den hatte ich da auch am Start…

    Die Wespenspinnen-Fotos sind DAS Highlight!

    27. September 2013 um 22:00

    • Aha! Danke! Wieso sorry? Ich kannte den noch nicht. Der linke hat aber ein paar blaue Punkte und die anderen beiden nicht, trotzdem derselbe?

      27. September 2013 um 22:58

      • Hab nochmal geguckt, sind alles Kleine Feuerfalter, die mit den blauen Punkten wären die Männchen, die anderen die Weibchen…

        27. September 2013 um 23:37

        • DANKE!🙂

          27. September 2013 um 23:44

  4. PeM

    Igitt, schon wieder eklige Spinnen… ABER – das linke Wespenspinnenbild ist klasse! Nicht jeder kommt auf die Idee, eine Spinne aus dieser Perspektive zu fotografieren, eingeschlossen meine Wenigkeit. Respekt!

    Die Winterlibelle kommt ja ziemlich farblos und unspektakulär daher. Wahrscheinlich ist es gerade diese Schlichtheit, die sie so interessant macht. Wenn’se für Dich jetzt noch die Flügel ausgebreitet hätte, wäre das ziemlich cool gewesen😉

    Essensreste: Wie KANNST Du nur!? *lach*

    1. Oktober 2013 um 00:12

  5. Ich stand da und kuckte einfach aus dieser Perspektive auf die Spinne mit dem Gedanken: wat sitzt du wieder ungünstig! Dann eben von oben! Musst mich dann hinter das Netz ins hohe Gras klemmen, um sie vom Rücken aus auch noch zu kriegen.😉

    Die Winterlibelle muss man mal größer sehen, mehr im Detail, was ich hoffentlich in den nächsten Tagen hier zeigen kann, dann sieht man, wie hübsch sie eigentlich ist. Diese Tarnfarbe braucht sie für die ungestörte Überwinterung, so fällt sie z. B. in Holzritzen gar nicht auf. Die Flügel sieht man bei dieser Art eigentlich immer zusammengeklappt.

    Essensreste: Ich war’s nicht!😀

    1. Oktober 2013 um 00:30

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s