Dülmen II – Weitere Libellenarten

Zuerst die Gemeine BInsenjungfer:

25Aug13_Dülmen_Makro 105

25Aug13_Dülmen_Makro 121

25Aug13_Dülmen_Makro 303

25Aug13_Dülmen_Makro 285

25Aug13_Dülmen_Makro 312

25Aug13_Dülmen_Makro 337

25Aug13_Dülmen_Makro 344

25Aug13_Dülmen_Makro 372

25Aug13_Dülmen_Makro 349

25Aug13_Dülmen_Makro 373

25Aug13_Dülmen_Makro 523

Als Übergang von der Binsi zur Weidi kann hier ein Bild eines Irrtums dienen: Ein Männchen der Gemeinen Binsenjungfer hatte sich wohl in die schöne grüne Farbe verkuckt und statt eines Binsenjungfer-Weibchens versehentlich ein Männchen der Gemeinen Weidenjungfer ergriffen. Waldschrat-Willi erklärte, dass die beiden nun so lange in dieser Position sitzen bleiben, bis das Binsenjungfer-Männchen seinen Irrtum bemerkt und das Weidenjungfer-Männchen wieder loslässt.

25Aug13_Dülmen_Makro 414

25Aug13_Dülmen_Makro 125

25Aug13_Dülmen_Makro 470

25Aug13_Dülmen_Makro 418

25Aug13_Dülmen_Makro 518

25Aug13_Dülmen_Makro 402

Die Gemeine Becherjungfer

25Aug13_Dülmen_Makro 466

25Aug13_Dülmen_Makro 471

Ein Großer Blaupfeil und ein Paarungsrad der Gemeinen Heidelibelle

25Aug13_Dülmen_Makro 590

25Aug13_Dülmen_Makro 579

Und zu guter Letzt die Frühe Heidelibelle

25Aug13_Dülmen 149

25Aug13_Dülmen_Makro 454

25Aug13_Dülmen_Makro 440

25Aug13_Dülmen_Makro 432

10 Antworten

  1. diese gelbe Art sehe ich heute das erste Mal🙂 sehr hübsch!

    4. September 2013 um 18:20

    • So hellgelb sind nur die frischen Exemplare, die Weibchen werden später kräftiger gelb und die Männchen rot.

      4. September 2013 um 22:24

  2. Schlechtwetter-Libellen hatte ich bisher nur einmal am Mönchsweiher, aber längst nicht so viele!

    Morgen mache ich übrigens nochmal Jagd auf die Kleine Königslibelle in Dellbrück, denke ich😉

    4. September 2013 um 20:02

  3. Dank deiner Aufmerksamkeit konnten wir alle die Frühe Heidelibelle, in der 2. Generation, sehen und fotografieren.
    Liebe Grüße
    Ruth

    12. September 2013 um 07:44

    • Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.🙂

      12. September 2013 um 11:01

  4. PeM

    „Waldschrat-Willi erklärte, dass die beiden nun so lange in dieser Position sitzen bleiben, bis das Binsenjungfer-Männchen seinen Irrtum bemerkt und das Weidenjungfer-Männchen wieder loslässt.“

    Aha? Das ist ja interessant! Und Weidi, das Männchen, lässt sich das einfach so gefallen? Ich wundere mich, dass es nicht versucht, sich zu befreien. Wie lange kann denn so eine „Gefangenschaft“ dauern?

    23. September 2013 um 11:48

    • Es hat ja keine Chance, sich zu befreien, das Binsimännlein hält es fest. Ich weiß nicht, wie lange das dauern kann, aber nach über einer halben Stunde saßen sie immer noch so da.😉

      23. September 2013 um 13:21

      • PeM

        Na, die wer’n das doch nicht genossen haben? *lach*

        25. September 2013 um 21:33

        • Erinnert mich eher an ein unglückliches Bergsteigerpaar, der Obere hält den Unteren fest und der Untere hängt nur passiv. Weiß nicht, ob das so lustig ist.🙂

          26. September 2013 um 00:06

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s