Party am See (Aeschna Mixta)

Wie Ihr sehen könnt, ist „Herr Herbst“ hier fleißig mit der Befestigung der Lampions beschäftigt.

24Aug13_Mesch_Makro 054 24Aug13_Mesch 006 24Aug13_Mesch 026

Die ersten Gäste trafen ein:

24Aug13_Mesch_Makro 074 24Aug13_Mesch 068 24Aug13_Mesch 075 24Aug13_Mesch 089 24Aug13_Mesch 093 24Aug13_Mesch 096 24Aug13_Mesch_Makro 032

„Herr Herbst“ wundert sich nur, wo die Mädels bleiben, er fliegt mal am Ufer nachkucken:

24Aug13_Mesch 051

Da sie sich aber nirgends blicken lassen wollen, bleibt wohl nur ein gepflegtes Abhängen unter Männern:

24Aug13_Mesch_Makro 171 24Aug13_Mesch_Makro 091 24Aug13_Mesch_Makro 096 24Aug13_Mesch_Makro 104 24Aug13_Mesch_Makro 107 24Aug13_Mesch_Makro 126 24Aug13_Mesch_Makro 139 24Aug13_Mesch_Makro 159

8 Antworten

  1. Hast ja dann doch ein paar Bilder mehr als ich. Bin sehr erstaunt darüber, wie sich unsere Motive vom zweiten Geheimort unterscheiden! Werd meinen Teil auch demnächst mal beisteuern😉

    26. August 2013 um 01:35

  2. Wunderschöne Aufnahmen wieder. Dieser Geheimort muss unbedingt geheim bleiben.

    26. August 2013 um 10:03

    • 🙂 Naja, ganz so geheim scheint er nicht zu sein, es ist nur nicht so ganz klar, inwieweit man da überhaupt reingehen darf oder nicht.

      26. August 2013 um 15:36

  3. genial – einfach nur genial!!!

    27. August 2013 um 09:59

    • 🙂 Vielen Dank, freut mich, wenn’s Dir gefällt.

      27. August 2013 um 16:28

  4. PeM

    HAAA, sehr schöne Geschichte zu Herrn Herbst und den Lampinions🙂
    Und sehr schöne Bilder, besonders die von Herrn Herbst. Insgesamt ist er ja ein gar wunderhübsches Geschöpf, wie gut, dass er das nicht weiß…😉
    Aber von wegen Partygäste, dieser Lurch und die Heidi sind nicht willkommen? *grins*

    27. August 2013 um 10:37

  5. Danke, meine Liebe, ich finde „Herrn Herbst“ auch ungemein hübsch und obendrein ist er mir auch noch sehr sympathisch, weil er sich ganz im Gegensatz zu seinem großen Kollegen, der Blaugrünen Mosaikjungfer, oft – und wie hier zu sehen – ausdauernd hinsetzt. So nah bin ich mit dem Makro aber auch noch nie an einen rangekommen, der nicht die geringsten Anzeichen von Gestörtheit zeigte. Ich hab dann irgendwann Tschüss gesagt.🙂

    Dieser „Lurch“ ist eine Eidechse😀, und natürlich waren die Gäste willkommen, aber mit einem Heidi-Weiblein konnte das Herbstmosaikjungfer-Männchen nun ja nicht viel anfangen, er hat doch sicher auf ein Weibchen seiner Art geharrt.😉

    27. August 2013 um 16:46

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s