Libellen-Allerlei 2

Zum Abschluss gibt es heute eine Reihe von Bildern einzelner Arten vom Exkursionstag mit dem Waldschrat-Team. Highlight dieses Beitrags ist die bei uns selten zu findende Gabel-Azurjungfer, und auch wenn sich die hübschen „Blaumänner“ des Südlichen Blaupfeils nicht blicken ließen, habe ich wenigstens ein Weibchen.

Hier zuerst die Gabel-Azurjungfer
28Juli13_waldschrat 297

Die Gemeine Becherjungfer

28Juli13_waldschrat 272 28Juli13_waldschrat 104

Die Gemeine Winterlibelle

28Juli13_waldschrat 288 28Juli13_waldschrat 466

Die Große Pechlibelle

28Juli13_waldschrat 465

Südlicher Blaupfeil (Weibchen)

28Juli13_waldschrat 035 IMG_0617

Blutrote Heidelibelle

28Juli13_waldschrat 421 28Juli13_waldschrat 349

6 Antworten

  1. Daumen hoch!
    Klasse.

    4. August 2013 um 20:46

  2. Immer noch begeistert ob der Farbgebung. Und am tollsten finde ich, dass du wieder sehr viel unterwegs bist und Bilder machst. Klasse!🙂
    Diesmal meine Favoriten: die Hochkantbilder.

    14. August 2013 um 13:03

    • Tja, man muss die Tage nutzen, wie sie kommen. Der Winter wird lang!😀

      15. August 2013 um 00:57

  3. PeM

    Also nee, die Becherjunge und die Pechlibelle sehen sich sowas von ähnlich, für mich sind das alles Blaue Stäbchen, und eine meiner Lieblingslibellen. Wobei die Blutrote Heidi ja auch nicht uninteressant aussieht mit ihren blutroten Tupfen auf den Flügeln.

    Na, das Südliche Blaupfeil-Weibchen ist ein bisschen neugierig, was, wie’se da zwischen der Gabelung hervorlugt – wunderbar abgepasst!🙂

    Kriegt die Gemeine Winterlibelle – die ja hierzulande eher seltener ist, oder? – eigentlich noch Farbe, oder bleibt die so … naja, nicht blass, aber bräunlich.

    Besonders gefallen mir hier das Close Up von der Becherjungfer und beide Blaupfeil-Aufnahmen🙂

    22. August 2013 um 10:42

    • Danke, meine Liebe. Nee nee, die Becherjungfer und die Pechlibelle kannste ganz leicht unterscheiden. Kuck Dir nur mal die Hinterleibsegmente an. Bei der Becherjungfer (die eher mit der Hufeisen-Azurjungfer auf den ersten Blick verwechselbar ist), sind sie blau mit schwarzen Zeichen, bei der schlankeren Gr. Pechlibelle sind sie oben ganz schwarz mit einer einzigen blauen Binde unten. Es gibt noch weitere Unterscheidungsmerkmale, aber für den ersten Blick reicht das eigentlich schon. Das Weiblein des Südlichen Blaupfeils kuckte wohl etwas bedäppert aus der „Wäsche“, dass ihre Tarnung aufgeflogen ist und wir sie geknipst haben.😉 Die Winterlibelle bleibt so beige-braun gemustert, so ist sie im grau-braunen Winter auch gut getarnt, wenn sie sich in Holzritzen versteckt.

      22. August 2013 um 13:32

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s