Frische Heidelibellen 1 (Sympetrum striolatum)

Hier ist der erste Teil der letztendlich mit Hilfe von Ronald Henss und meinem Libellenführer als Große Heidelibelle identifizierten Youngster. Sie waren ziemlich duldsame Modelle, teilweise versuchten sie, sich hinter dem Halm zu „verstecken“, wenn ich ihnen zu lästig wurde, flogen sie in einem langsamen Flatterflug ein kleines Stückchen weiter und setzten sich wieder. Unter anderem diese Heidelibellenart hatte ich im Sommer schon relativ oft fotografiert, allerdings waren es immer ausgefärbte Tiere, meistens Männchen, die dann rotorange bis rotbraun sind. Die Weibchen sind eher beige-braun bis beige-grau. Wenn sie ganz frisch sind, wie diese hier, sind beide Geschlechter gelblich braun. Hier dürfte es sich um Männchen handeln.

Klickt auf die Bilder, um noch besser die Details sehen zu können./Click pic = see big!😉

30Juni13_NSG_WP Makro 078a 30Juni13_NSG_WP Makro 071a 30Juni13_NSG_WP Makro 162 30Juni13_NSG_WP Makro 237a 30Juni13_NSG_WP Makro 182 30Juni13_NSG_WP Makro 090a 30Juni13_NSG_WP Makro 160cut 30Juni13_NSG_WP 175a 30Juni13_NSG_WP 192 30Juni13_NSG_WP Makro 214

8 Antworten

  1. Wow was für Aufnahmen wieder. Umwerfend.

    3. Juli 2013 um 12:00

    • Danke Ute, ich bin selbst auch ganz glücklich mit diesen Bildern.😉

      3. Juli 2013 um 18:44

  2. PeM

    Sag mal! Dass DU Dich net schämst, uns solche Bilder um die Ohren zu hauen!
    Die sind ja der blanke Wahnsinn!
    Also, mein absolutes Lieblingsbild ist das dritte von unten. So seidig wirkt sie da, und wie sich das Licht in den Flügeln spiegelt, kräftige Farben (ich mag das ja) – herrlich!

    Die Makro-Aufnahmen sind vom technischen her aber unschlagbar, ganz besonders die Nr.2 und das letzte. Da kann man ja fast die Facetten in den Augen zählen…
    Ist das wirklich ein Verdienst der 550er?

    4. Juli 2013 um 02:41

    • Nöö, ich schäm mich nicht!🙂 Die zwei kräftigeren Bilder unten sind mit der 400D und dem Zoom und alle anderen mit der 550D und dem Makro gemacht. Unschlagbar würd ich das jetzt nicht nennen, mit Stativ wär da mehr drin gewesen, mehr Schärfentiefe nämlich😉 Vielleicht sollte ich es auch mal mit Blitzen versuchen, wie es das Waldschrat-Team offenbar macht. Oder stell Dir vor, was jemand, der (ordentliches) Stacking betreibt, da noch rausgeholt hätte. Aber ich bin auch so erst mal zufrieden.😉 Danke, meine Liebe!

      4. Juli 2013 um 11:22

  3. Oh ja, wunderbar!
    Zumindest bei den Exemplaren, wo die Hinterleibsanhänge deutlich erkennbar sind, handelt es sich in der Tat um Männchen. Bei den anderen Fotos ist ein Geschlechtsbestimmung aufgrund der Perspektive – in diesem Entwicklungsstadium – nicht möglich.
    Beste Grüße
    Ronald

    4. Juli 2013 um 08:30

    • Es handelt sich hier nur um zwei einzelne Exemplare, also die, wo der Hinterleib unscharf ist, ist dieselbe Libelle, wo er auf anderen Bildern scharf ist, es war kein Individuum dabei, wo ich den Hinterleib nicht in einem anderen Bild aus der gleichen Serie scharf gesehen hätte. Selbst wenn ich die Libelle nicht im Ganzen scharf drauf kriegen kann, knips ich ein paar mal extra auf den Unterleib, um da später Material zu haben. Ich bin froh, dass sie jetzt endgültig richtig bestimmt ist.😉 Danke!

      4. Juli 2013 um 11:18

  4. Wunderschöne Bilder. Die erfreuen mein Herz. Danke fürs Teilhaben lassen. LG Wolfgang

    4. Juli 2013 um 09:46

    • Vielen Dank! Das erfreut mich ja auch wieder – Ping-Pong-Freude!😉

      4. Juli 2013 um 11:27

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s