Vergänglicher Perlenzauber

Einen Tag, an dem ich es mal schaffe, früh – also für mich früh – aufzustehen, müsste ich eigentlich im Kalender markieren. Der 30. September – letzten Sonntag – war so ein Tag. Ich wollte den Tau sehen, am liebsten auf einem Libellchen, doch das war mir leider nicht vergönnt. Stattdessen gab es einen Haufen Spinnerei, eine flüchtige Juwelenkammer der Natur, Schmuck, den man nur mit den Augen berühren darf. Wie Perlen hingen die Tautropfen fein säuberlich aufgereiht auf den Spinnfäden. Von den Netzwerkspinnern keine Spur. Erst später ließen sich einige der Künstler hier und da sehen, so dass ich Euch auch einen davon vorstellen kann.

An der Idee „weniger ist mehr“ scheitere ich auch heute wieder, ich konnte mich nicht entscheiden und nur eine ganz kleine Auswahl herausfiltern, also müsst Ihr Euch hier durch die ganze Schatzkammer, all die Perlenketten, den Strass und das glänzende Geschmeide kämpfen.😉

 

22 Antworten

  1. boah!!!! Ein Bild schöner als das andere……!!!

    LG sonja

    5. Oktober 2012 um 23:56

    • Vielen Dank, das freut mich! So etwas muss ich auch unbedingt noch mal betrachten gehen.

      6. Oktober 2012 um 00:05

  2. Das ist eine Fotoschau der besonderen Art. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Zauber.

    6. Oktober 2012 um 00:02

    • Danke Josef, da kann man eigentlich nur die Natur selbst beglückwünschen; und diese Pracht protzt dort jeden Morgen unbestaunt vor sich hin, während meine Nase noch tief in den Kissen steckt.🙂

      6. Oktober 2012 um 00:07

  3. Der Vollmond hat dich raus getrieben🙂. Klasse Fotos sind das geworden, einmalig! Prima, dass du viele zeigst. Eins schöner als das andere. Ganz groß begeistert!

    Marion

    6. Oktober 2012 um 00:05

    • Freut mich! Ich bin auch noch ganz verzaubert von dieser Naturpracht.

      6. Oktober 2012 um 00:09

  4. PeM

    Oh wie fein, ein neues Headerfoto! Nicht dass mir das alte nicht gefallen hätte…😉

    „eine flüchtige Juwelenkammer der Natur, Schmuck, den man nur mit den Augen berühren darf.“
    Hach, was haste das so schön formuliert – Der Chef wäre beeindruckt😉

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen – grandiose Bilder, die Du uns hier kredenzt! EINEN Favoriten gibt es nicht. Herrliches Bokeh auf 3 und 10, wunderbar harmonisch 6 und 7, 11 und 12 erfrischend in ihrer Minimalistik. Spinne muss ich jetzt nicht haben *lach* aber das Bild ist toll geworden. Ebenso auch ihr ‚zuhause‘😉

    Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, meine Liebe!

    6. Oktober 2012 um 08:47

    • Danke sehr, meine Liebe. Ich dachte, jetzt zum Herbstanfang, und wo ich diese Perlenketten gerade hatte, wäre es eine gute Gelegenheit für einen Tapetenwechsel im Header.😉

      Es ist eher umgekehrt: ich bin beeindruckt von den Werken des Chefs und auch von denen der Spinnen.

      Ich habe die Spinne mit herein genommen, weil ich es gemein finde, wie wir Spinnen gegenüber meistens empfinden. Bei ihren kunstvollen Netzwerken sagen wir „oh“ und „ah“, sehen wir aber den Werkmeister desselben, sagen wir „iiih“, das ist unfair! Die Spinne ist nach dem schöpferischen Plan genau so wie sie sein soll und kann ja nichts dafür, dass wir sie unheimlich finden. Und je näher man eine Spinne betrachtet, desto schöner wird sie, genau wie ihr Netz.🙂

      6. Oktober 2012 um 12:06

  5. Was für ein Start ins Wochenende! Dieser Artikel hat richtig Spaß gemacht! Petra hat Recht – EINEN Favoriten zu finden, ist schwierig. Aber meiner Meinung nach besonders hervorstechend ist das vorletzte Bild. Ist das ein Schilfblatt?

    Aber für mich bricht auch eine kleine Welt zusammen. Man kann anscheinend auch gut ohne Libellen auskommen😄

    6. Oktober 2012 um 12:25

    • Ach ja, man kann ohne Libellen auskommen, eher: man MUSS, aber besser ist das Leben doch MIT Libellen.😀
      Freut mich, dass Dir der Wasserschmuck gefällt. Ja, das ist ein Schilfblatt am bekannten kleinen Tümpel.

      6. Oktober 2012 um 12:49

  6. einfach zauberhaft!

    6. Oktober 2012 um 13:18

  7. sandrovalentin

    Wunderbare Bilder mit verspieltem Fokus, schöner Brillanz und genialen Lichtspielen.
    Toll gemacht!
    Gruess Sandro

    7. Oktober 2012 um 09:29

    • Vielen Dank, Sandro! Der Wind hat oft ein ermüdendes Spiel mit mir gespielt und sicherlich öfter den Fokus bestimmt als ich.😉

      7. Oktober 2012 um 12:38

  8. Die Bilder sind so so wunderschön!! Klasse Arbeit Nelia! Ich bin beeindruckt. Zauberhaft schön!

    7. Oktober 2012 um 21:31

  9. PeM

    Ich gehöre auch zu denen, denen es vor Spinnen graust, aber dennoch sind es faszinierende Tiere! Sie kann ja nix dafür, dass sie so aussieht wie sie aussieht, aber es hat einen Sinn, dass sie so aussieht wie sie aussieht. Jedes Insekt hat seinen Sinn, das muss man sich einfach klar machen, egal, wie es aussieht. Und das ist das schöne an der Natur. Nichts ist da umsonst. Auch wenn es uns optisch nicht immer gefällt. Wir MÜSSEN Dankbar sein, dass es so ist wie es ist. Würde nur eins davon fehlen, wäre das Gleichgewicht massiv gestört, wenn nicht zer-stört. Die Spinnen halten von uns Menschen sicher auch nicht viel. Der Unterschied ist nur der, dass sie ganz gut ohne uns leben können. Wir aber nicht ohne sie…😉

    8. Oktober 2012 um 13:24

    • Colognelia

      Amen. (Vorsichtshalber sei nur hinzugefügt, dass Spinnen nicht zu den Insekten zählen.)

      8. Oktober 2012 um 19:20

      • PeM

        Autsch, böses Foul…🙂 Im Grunde genommen bezieht sich diese Aussage ja eigentlich auch nicht nur auf die Insekten😉

        10. Oktober 2012 um 12:35

        • Colognelia

          Genau, passt auf alles!🙂

          10. Oktober 2012 um 19:52

  10. Da schon alles gesagt wurde, was deine Bilder würdigen bleibt mir nur: Excellent!
    LG Claudia

    20. Oktober 2012 um 01:22

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s