Die Gebänderte Prachtlibelle

Prachtlibellen zählen für mich zu den schönsten Libellen. Sie gehören zu den Kleinlibellen, sind aber größer als die sonstigen Kleinlibellen. Ihr Flug sieht dem Schmetteringsflattern ähnlich. In Deutschland gibt es die Blauflügel-Prachtlibelle und die Gebänderte Prachtlibelle, die man an dem dunklen „Band“ bzw. Fleck auf den blauen Flügeln der Männchen erkennt. Ihr gesamter Körper schillert metallisch blau bzw. grün bei den Weibchen. Sie bevorzugen fließende Gewässer. Es ist das erste Mal, dass ich sie richtig fotografieren konnte.

Auf dem Weg durch den zum Teil ausgetrockneten Flussarm stieß ich auf dieses Fundstück:

14 Antworten

  1. Phantastisch, ganz großartige Aufnahmen.

    5. Juni 2012 um 11:02

  2. Du zeigst uns hier erneut tolle Bilder, in denen man deine Freude an den Libellen erkennen kann. Toll!
    LG Claudia

    5. Juni 2012 um 12:38

    • Auch Dir vielen Dank, ja, es macht mir unheimlich Spaß, mich an sie ranzupirschen.🙂

      5. Juni 2012 um 19:45

  3. PeM

    Jetzt bin ich aber RICHTIG neidisch!🙂

    Die Prachtlibellen mag ich ja am liebsten, ganz besonders die blauen. Die hatte ich zwar letztes Jahr auch erwischt, aber nicht so schön wie Du – das sind wirklich großartige Aufnahmen geworden! Besonders das Close Up des Weibchens gefällt mir! Du musst wahrlich einen Logenplatz gehabt haben!
    Herrlich, herrlich, herrlich, kann ich da nur sagen🙂

    Übrigens: Wo bist Du denn über diesen Stein gestolpert? Gerade eben erst habe ich ein Buch beendet, dessen Tenor genau dieser Satz ist. Sozusagen😉

    5. Juni 2012 um 13:18

    • Ha! Wenn Du mich da auf meinem „Logenplatz“ gesehen hättest, hättest Du Dich schlapp gelacht, mit den Schuhen im Schlamm, hockend, hängend, jonglierend, und mit dem Hintern auch noch im Matsch, ächzend, schnaufend, dann wieder den Atem anhaltend. Aber was nimmt man nicht alles auf sich, um das Kerlchen endlich zu kriegen. Ähm… wo ich über diesen „Stein“ gestolpert bin, steht über dem Foto. Zum Teil konnte man in dem trockenen Flussbett laufen, zum Teil waren Tümpel entstanden. Es handelte sich um ein hohles Konstrukt aus gebranntem Ton. Ist doch immer wieder schön, wenn die Dinge passen, ne? Ich schätze, dieser Spruch passt immer und überall, er ist universell, man kann ihn auch umdrehen, passt!🙂
      Danke, meine Liebe.

      5. Juni 2012 um 19:49

  4. Ooooh, wie toll sind diese Aufnahmen denn?? Was für herrliche Exemplare und so toll getroffen. Ich bin vooooooll stolz auf dich und auch ein wenig neidisch.😉
    Ich kann hier kein Lieblingsbild wählen, weil alle Bilder SO prima sind! GROSSES GROSSES LOB!

    5. Juni 2012 um 16:04

    • Ach wie nett, das hab ich lange nicht gehört, dass jemand stolz auf mich ist.😀 Danke schön! Ich freu mich aber auch wirklich selber dieses Mal über die Bilder.

      5. Juni 2012 um 19:53

  5. so starke Fotos – von wirklichen Kunstwerken.

    5. Juni 2012 um 17:06

    • Ja, und Er hat uns die ganze Welt damit vollgepackt.🙂

      5. Juni 2012 um 19:54

  6. Wunderschön. Die Libellen wie Deine Fotos. Man merkt den Bildern Deine Leidenschaft an.
    LG Michel

    5. Juni 2012 um 19:38

    • Danke schön! Jetzt warte ich auf besseres Wetter, damit ich dieser wieder nachgehen kann.🙂

      5. Juni 2012 um 19:55

  7. Paleica

    Wahnsinn, die sind wirklich total schön und du hast geschafft, sie mit der Kamera noch einmal toller in Szene zu setzen!!!

    6. Juni 2012 um 07:06

    • Danke schön.🙂 Die sind wirklich besonders schön, ich hoffe, ich kriege sie noch mal.

      6. Juni 2012 um 20:07

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s