Letztes

Kätzchen

Nur einen Kilometer von meinem Büro entfernt leben diese schönen Kätzchen, und den ganzen Sommer habe ich es nicht einmal geschafft, sie zu besuchen. Heute bei dem super Wetter habe ich das endlich nachgeholt.

Zoo 17 Sept 14 027 Zoo 17 Sept 14 057a Zoo 17 Sept 14 058 Zoo 17 Sept 14 032 Zoo 17 Sept 14 036 Zoo 17 Sept 14 059 Zoo 17 Sept 14 024

Flatterbuntes Zwischenspiel

Es sind zwar immer noch eine Menge Libellenbilder in der Warteschlange, aber etwas Abwechslung auf dem Blog kann vielleicht nicht schaden.

WP 14 Sept 14 087 Dülmen 6 Sept 14 560 WP 14 Sept 14 400 WP 14 Sept 14 158 Dülmen 6 Sept 14 469 Dülmen 6 Sept 14 176 WP 14 Sept 14 335 WP 14 Sept 14 415

Und noch ein bisschen Naturkunst:

WP 14 Sept 14 351

Die Gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca)

Es ist schon immer mal wieder witzig, wenn man sich die Suchbegriffe ankuckt, mit denen jemand auf den Blog gekommen ist. Heute zum Beispiel lautete eine Suche “flug tiere am see”. Ja, was wird das denn wohl sein? ;-) Bei diesen Flugtieren am See bzw. am Tümpel handelt es sich um die Gemeine Winterlibelle, zuerst ein Männchen, dann ein Weibchen:

WP 27 Aug 14 315 WP 14 Sept 14 259

 

Ist sie nicht wunderbar? (Sympetrum fonscolombii)

Heute hatte ich noch mal das Glück, eins dieser zauberhaften Wesen zu treffen. Es war sehr schüchtern und rückte immer wieder aus. Mit etwas Geduld und Hartnäckigkeit entstanden diese Fotos:

WP 14 Sept 14 011 WP 14 Sept 14 059 WP 14 Sept 14 018 WP 14 Sept 14 020 WP 14 Sept 14 063 WP 14 Sept 14 042 WP 14 Sept 14 036 WP 14 Sept 14 029 WP 14 Sept 14 058 WP 14 Sept 14 065

 

Ein seltsamer Gast, identifiziert als Sympetrum flaveolum ♀

Bei meinem letzten Streifzug in “unserem” NSG entdeckte ich plötzlich eine langsam flatternde Heidelibelle, an der auf den ersten Blick gelb leuchtende Flügelflecken auffielen. Mein erster Gedanke war: Ob das wohl etwa unglaublicherweise eine Gefleckte Heidelibelle ist? Sie war sehr scheu und ließ mich nicht besonders nahe heran, bevor sie wieder auf und dann auch leider unauffindbar davon flog trotz ihrer flatterhaften Fortbewegungsart. Zu Hause konnte ich aus den Bildern nicht schlau werden und wälzte Bücher. Die Gefleckte Heidi hatten wir dort noch nie gesehen, die Frühe Heidi schon. Da die Flügelflecken mir für S. flaveolum nicht groß genug vorkamen und die Augen auffällig zweifarbig, unten annähernd grau-blau, waren, dachte ich mir kurzerhand, es wird wohl S. fonscolombii sein, auch wenn sie etwas komisch aussah. Dann meldete Simon Zweifel an und die Sucherei ging von vorne los in Büchern und Online-Artenprofilen – ohne Erfolg. Schließlich entschlossen wir uns, Rat beim “Waldschrat” Willi Wünsch einzuholen, der wiederum Rat einholte bei Christophe Brochard, welcher das Tierchen dann eindeutig als Gefleckte Heidelibelle identifizierte. Hier haben wir also ein seltsames, männchen-farbenes Weibchen der Gefleckten Heidelibelle – womöglich nur ein Gast in unserem kleinen NSG.

WP 27 Aug 14 433 WP 27 Aug 14 439 WP 27 Aug 14 443

Im Kölner Dom und drumherum

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 118 Followern an